top of page

Transformation-Blog November '23: Regenerative Kulturlandschaften

"Ein morgen, in dem wir Menschen uns als Teil der Natur verstehen und daraus vielfältige Beziehungen und biodiverse, produktive, ästhetische sowie resiliente Landschaften schaffen.",

Vision Verein "ReKuLa - Regenerative Kulturlandschaften"

Ich freue mich sehr, Teil dieser neu gegründeten Organisation sein zu dürfen! Mehr dazu weiter unten...


Inspirationen und Vernetzungen waren für mich auch im Rahmen der Ökolandbau-Convergence (Permakultur trifft Ökolandbau) sehr wohltuend:

Das Spektrum der Veranstaltungen reichte von Workshops zu innovativen und wegbereitenden Ideen über anregende Diskussionen zum politischen und sozio-ökonomischen Geschehen in der Landwirtschaft bis hin zu ausgleichenden, wohltuenden Bewegungs- und Entspannungsräumen für eine bessere Integration der Informationen.

Aus dieser Vielfalt, war für mich die Begegnung mit dem jungen Wissenschaftler Dr. Stefan Hügel ein Lichtblick. Sein neues Buch "Die Mineralienwende" stelle ich euch unten gerne im Buchtip vor.

Auch die interkulturelle Vernetzung kam nicht zu kurz: Sehr gerne erinnere ich mich an die wundervollen, anregenden und tiefgründigen Gespräche mit Philip Odhiambo Munyasia aus Kenia abends in der "Kneipe" des Lebensgarten Steyerberg. Zu seinem Herzensprojekt OTEPIC findet ihr ein Video ganz unten.


 

Aktuell

ReKuLa - Regenerative Kulturlandschaften 🌍 Unsere Mission: Die sozial-ökologische Transformation katalysieren und eine Welt gestalten, in der die Landwirtschaft zur Regeneration des Bodens beiträgt, die Biodiversität fördert, das Tier- und Menschenwohl verbessert, soziale Teilhabe ermöglicht und effektive Massnahmen gegen die Klimakrise ergreift. 🌼 Es gibt gute Ansätze, mit denen wir unsere Nahrungsmittelproduktion zukunftsfähig gestalten können: Agrarökologie, Permakultur, regenerative Landwirtschaft,...! Unser Ziel ist es, diese Praktiken zu verbinden und zu verbreiten und sie gleichermassen in das Bewusstsein von Landwirt:innen, Konsument:innen und anderen Akteur:innen zu rücken. Wir setzen auf individuelles Handeln und haben gleichzeitig das gesamte Landwirtschafts- und Ernährungssystem im Blick. 🤲 Wir glauben daran, dass echte Veränderung nur möglich ist, wenn wir gemeinsam handeln und wir mit vereinter Kraft das Thema #RegenerativeKulturlandschaften in die Mitte unserer Gesellschaft rücken.

Vorstand (v.l.n.r.): Frank Meissner Ivo Hutzli Hala Beydoun Kai Isemann .





Und als ganzes Konstrukt, zusammengehängt mit der Triple Bottom Line© Association wird es so richtig wichtig.


Gemeinsam beraten, begleiten und finanzieren wir entsprechende Projekte und Betriebe mit unserem Team zusammen mit Fach-Profis aus unserem Netzwerk.


 

Buchtip Die Mineralienwende (Dr. Stefan Hügel)

In einer Welt, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer wichtiger werden, hat Dr. Stefan Hügel mit seinem Buch "Die Mineralienwende" ein Werk geschaffen, das nicht nur die Augen für die komplexen Zusammenhänge zwischen Mineralien, Gesundheit und Umwelt öffnet, sondern auch konkrete Lösungswege aufzeigt.

Dr. Stefan Hügel beleuchtet in seinem Buch auf verständliche und gut recherchierte Weise die Zusammenhänge zwischen der Versorgung von Organismen mit mineralischen Spurenelementen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze.


Dieses Werk wirft ein neues Licht auf die Ursachen von Zivilisations- und Alterserkrankungen. Es verdeutlicht, dass unsere Gesundheit untrennbar mit der Gesundheit unserer Umwelt verbunden ist.


 

Video

Projekt OTEPIC - Kenia

Das „Initiativzentrum zur Förderung und Ausweitung ökologischer Technologien“ (engl. OTEPIC) ist eine aus Leidenschaft, gemeinschaftlich gegründete Organisation mit dem Ziel, Wissen und innovative Ansätze auszutauschen und weiterzugeben.

Hauptzielgruppen für die Verbreitung sind: Hauptberufliche Landwirte und insbesondere Frauen- und Jugendgruppen aus dem „Trans-Nzoia County“ (Hauptstadt: Kitale) im Westen Kenias und dessen angrenzenden Gebiete.



42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page